Auszahlung von Genossenschaftsanteilen ist nicht von Bearbeitungskapazität der Genossenschaft abhängig

Aktuellen Zeitungsberichten ist zu entnehmen, dass Wohnungsgenossenschaften die Auszahlung von Anteilen an ausgeschiedene Mitglieder mit dem Argument verweigern oder verzögern, eine „Abarbeitung von Berechnung und Auszahlung der Anteile“ müsse chronologisch erfolgen und mangels ausreichendem Personal verzögere sich eine Auszahlung deshalb. Richtig ist sicher, dass das Bestehen und der Auszahlungszeitpunkt von Satzung und gesetzlichen Vorschriften abhängig […]

Die „Schrottimmobilien“ sind wieder da!

Es kommt sicher vielen bekannt vor: Schrottimmobilien nannte man Eigentumswohnungen, die im Regelfall zu einem deutlich überhöhten Kaufpreis mit durchaus fragwürdigen Vertriebsmethoden an den Verbraucher gebracht wurden. Die letzte Welle schwappte in den Jahren 2006-2009 durchs Land. Nun scheint es, dass sich erneut eine Welle aufbaut. In vielen Fällen beginnt alles mit einem Anruf einer […]

Aktualisierung unserer Gegnerliste: Competent Investment Management GmbH und Competent Investment Central GmbH

Wir haben unsere Gegnerliste aktualisiert. Die regelmäßig zu aktualisierende Liste bezieht sich auf Fälle aus unserem Kerntätigkeitsgebiet Bankrecht, Kapitalanlagerecht, Immobilienrecht und Notarhaftungsrecht. Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (Urteil des BVerfG vom 12.12.2007, Az. 1 BvR 1625/2006) ist die Veröffentlichung von Gegnerlisten im Internet zulässig. In unserer Gegnerliste finden Sie eine exemplarische Aufzählung von Gegnern, gegen […]

Gefahren einer Unternehmenskrise für den Geschäftsführer oder Gesellschafter

Wir leben in unsicheren Zeiten. Diese Feststellung, die eigentlich auf die aktuellen politischen Ereignisse gemünzt ist, trifft leider mehr und mehr auch auf die wirtschaftliche Situation von Unternehmen zu, deren Geschäftsmodel unter der politischen Situation leidet. Damit diese Entwicklungen sich nicht negativ auf Geschäftsführer und Gesellschafter dieser Unternehmen auswirken, die im Rahmen der Unternehmensfinanzierung Sicherheiten […]

MD München-Dornach Fonds GmbH & Co. KG- was tun?

Für Anleger des MD München-Dornach Fonds GmbH & Co. KG (früher: SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Altersvorsorge KG) gab es bereits 2014 negative Nachrichten zur wirtschaftlichen Situation des Fonds. Zwar konnte eine Insolvenz des Fonds abgewendet werden. Viele Anleger nahmen die negativen Schlagzeilen aber zum Anlass, um die Ratenzahlungen einzustellen bzw. eine Kündigung auszusprechen. […]

Gut vorbereitet in die Zwangsversteigerung

In Anbetracht der immer weiter steigenden Immobilienpreise hoffen immer mehr Interessenten auf einen günstigen Erwerb in der Zwangsversteigerung. Wer nun meint, es ginge nur darum in der Bietstunde das höchste Gebot abzugeben, der läuft Gefahr, Überraschungen zu erleben. Der Erwerb eines Grundstücks in der Zwangsversteigerung weist einige Besonderheiten auf, deren man sich bewusst sein sollte. Vorbereitung […]

Update: Moratorium und Kündigungsschutz für kleine Unternehmen und Verbraucher aufgrund der Pandemie ist ausgelaufen – Was ist zu tun?

Der Monat Juli ist angebrochen und damit sind die in Art. 240 EGBGB genannten Fristen abgelaufen. Nicht erfolgte Zahlungen auf Dauerschuldverhältnisse oder Mietverpflichtungen innerhalb dieser Fristen hatten dank der Gesetzesänderung nicht die üblichen  negativen Konsequenzen. Damit ist es nun aber vorbei. Nun steht jeder Unternehmer oder Verbraucher vor dem Problem, dass nach dem 30.06.2020 eine […]

Erbengemeinschaft und geerbte Immobilie

Haben mehrere Personen von dem Erblasser eine Immobilie geerbt, beginnt häufig der Streit über Instandhaltung, Verwaltung, Verkauf oder letztlich die zwangsweise „Versilberung“ der Immobilie. Unabhängig von der Erbquote „gehört“ die Immobilie allen zusammen, da die Erbengemeinschaft eine sog. Gesamthandsgemeinschaft ist. Das bedeutet, dass auch alles zusammen entschieden werden muss. Im Außenverhältnis haften die Erben gesamtschuldnerisch. […]

Der Gesetzgeber hilft auch bei Pandemie-bedingten Insolvenzsituationen

Viele Geschäftsführer -bespielweise einer GmbH oder UG- dürften sich derzeit mit der Frage auseinandersetzen, ob die durch die Corona-Pandemie bedingten Umsatzeinbußen, die zu einer Zahlungsunfähigkeit führen, tatsächlich eine Insolvenz des Unternehmens zwingend nach sich ziehen. Nach den bisher geltenden Regelungen der Insolvenzordnung müssen Geschäftsführer juristischer Personen innerhalb von drei Wochen ab Eintritt von Zahlungsunfähigkeit oder […]

Haben Unternehmer das Recht, während der Corona-Pandemie Zahlungen zu verweigern?

Die verhängten Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen führen bei Unternehmern zu Einnahmerückgängen, weil das Unternehmen entweder den Betrieb aufgrund von verwaltungsrechtlichen Anordnungen schließen muss oder weil Verbraucher ihr Konsumverhalten ändern. Auch für Kleinstunternehmer hat der Gesetzgeber mit Art. 240 § 1 Abs. 2 EGBGB eine Regelung geschaffen, die den wirtschaftlichen Bestand des Unternehmens sichern soll. Unternehmen mit […]